Schulung für Schornsteinfeger fand zum Jahresbeginn am Olympiastützpunkt in Heidelberg statt

Die Firma Essenpreis Haustechnik GmbH aus Östringen hat zum Jahresbeginn zu einer lnformationsveranstaltung mit dem Thema ,,Eigene Energiezentrale im Heizungskeller – Brennstoffzelle Vitovalor” eingeladen. Das ausgewählte Vortragsthema wird uns nach der Änderung der KfW-­Förderung ab 2020 bei unseren Kunden häufiger als bisher begegnen, da diese neue Heizquelle nicht nur Wärme erzeugt, sondern dabei auch noch Strom produziert.

Bereits im vergangenen Jahr wurde das Thema zwischen dem Geschäftsführer Rüdiger Essenpreis und Jürgen Braun von der Schornsteinfegerinnung Karlsruhe vereinbart.

Für den Vortrag wurde von der Firma Essenpreis eine Location beim Olympiastützpunkt im Neuenheimer Feld in Heidelberg ausgewählt. Nach dem Eintreffen konnten sich alle Teilnehmer gemütlich bei Kaffee und Kuchen auf die Vortragsveranstaltung einstimmen.

Pünktlich wurden die Kolleginnen und die Kollegen von dem Prokuristen der Firma Essenpreis Jürgen Lakatos begrüßt. Er erläuterte die für den Nachmittag geplanten Programmpunkte und wies auf den Besuch des am Abend stattfindenden Basketballspiels – zwischen den MLP Academics und den WIHA Panthers Schwenningen – hin.

Zu Beginn wurde von Rüdiger Essenpreis die Firma Essenpreis Haustechnik GmbH in allen Bereichen ihres Wirkens vorgestellt. Anschließend wurde der Schulungsingenieur Dipl.-lng. (FH) Marc Oliver Klass vom Hause Viessmann vorgestellt und begrüßt.

Herr Klass verstand es sehr gut, den Teilnehmern einen Einblick in die Welt der Brennstoffzellentechnologie, gepaart mit Praxiswissen, zu vermitteln. Themenschwerpunkte waren die Produktübersicht, die Technik der Viessmann Brennstoffzellen und die dafür eingesetzten und zugelassenen Abgassysteme mit den notwendigen Schächten.

Die Förderschwierigkeiten, welche ab dem neuen Jahr bei der Antragsstellung bei der KfW entstehen, waren dabei für uns als Energieberater von sehr großem Interesse. Einen weiteren Schwerpunkt haben der Bereich der messtechnischen Überprüfung der verschiedenen Produkte an den unterschiedlichen Brennstoffzellen und dessen baurechtliche Beurteilung eingenommen.

Alle Teilnehmer waren von Herrn Klass’ Vortrag und seinen Unterlagen begeistert. Die Essenpreis Haustechnik GmbH hat bereits über 130 Brennstoffzellengeräte „am Laufen” und möchte das Schornsteinfegerhandwerk im Umgang mit dieser Technik unterstützen. Das komplette lnformationsmaterial wurde der Schornsteinfegerinnung zur Verfügung gestellt.

Nach dem Vortrag konnten sich die Teilnehmer im VIP-Bereich am Buffet stärken und danach in der Halle das Bundesliga-Basketballspiel verfolgen. An Spannung war dieses Ligaspiel durch keine andere Sportart zu überbieten. Der Neuzugang bei den MLP Academics aus USA, Davonte Lacy, hat sofort Verantwortung im Spiel übernommen. Leider konnten die Stammspieler nicht ihre volle Leistung abrufen, weshalb das Spiel gegen Schwenningen verloren wurde.

Die Teilnehmer haben sich bei der Verabschiedung für die Einladung zu diesem sehr informativen Vortrag bei den beiden Geschäftsführern Thomas und Rüdiger Essenpreis herzlich bedankt.

Quelle: Jürgen Braun, der Experte 02/2020 (Fachzeitung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks Baden-Württemberg)